Shades of Grey vs. Crossfire

Shades of Grey vs. Crossfire

Die deutsche Ausgabe der erotischen Romanreihe „Shades of Grey“ wurde 2012 ein Mega-Erfolg und unter Frauen als heiße Empfehlung gehandelt. 2013 tritt die neue Erotik-Trilogie „Crossfire“ die Nachfolge an. Kann „Crossfire“ „Shades of Grey“ wirklich das Wasser reichen?

Die Faszination des Welterfolgs „Shades of Grey“

„Shades of Grey“ von E L James ist vor allem für Frauen, die bisher wenig erotische oder pornografische Lektüre genossen haben, etwas ganz Neues, Skandalöses und Aufregendes. Die Romane zeigen bis ins eigene Sexualleben stimulierende Wirkung und bieten unerfahrenen Lesern eine Einführung in die unbekannte Welt des SM-Sex. Sie werden von Frauen verschlungen, sorgen für Gesprächsstoff und machen süchtig nach mehr Büchern dieser Art.

Einfach der Hammer ich finde keine Worte bin total begeistert vor 2 Wochen mit Teil 1 eingefangen und am Sonntag mit Teil 3 fertig und jetzt ????? Bin auf Entzug es macht mega süchtig hoffe nur es geht weiter…… Danke meinen Freundinnen die gesagt haben das musst du lesen

Das Blog zu E L James Erotik-Trilogie „Shades of Grey“ – erschienen im Goldmann Verlag

Ich habe mir dieses Buch gekauft, da ich wissen wollte über was die ganze Welt eigentlich redet. ohne große Erwartungen auf das was kam, nahm ich es in die Hand und… wollte es nicht mehr weglegen. die Liebesgeschichte zwischen Anastasia und Christian fesselte mich so, dass ich es in wenigen Tagen las und auch die beiden anderen Bände innerhalb weniger Tage verschlang.

tolle Lektüre zum abschalten! (Amazon.de Kundenrezension)

„Shades of Grey“ brachte den Stein ins Rollen

„Shades of Grey“ löste den Boom erotischer Frauenlektüre aus. Verlage und Autoren versuchen, auf der Erfolgswelle mit ähnlichen Büchern mitzuschwimmen. Die deutschen Ausgaben der Erotikreihen von E L James und Sylvia Day erschienen bei Goldmann und Heyne und stammen somit aus der gleichen Verlagsgruppe: Random House.

„Shades of Grey“ hat nicht nur weltweit die Herzen von Leserinnen erobert (und deren Sexleben bereichert), sondern auch eine wahre Flut von ähnlichen Büchern in den Buchhandlungen ausgelöst… Doch nachdem der dritte und letzte Teil von „Shades of Grey“ erschienen ist, gieren die Leserinnen nach neuem Lesestoff. Den liefert jetzt Sylvia Day mit ihrer Trilogie „Crossfire“.

Crossfire: Sylvia Day auf den Fersen von Shades of Grey

Shades of Grey vs. Crossfire: Wer hat bei Presse und Lesern die Nase vorn?

Die Stimmen zu „Crossfire. Versuchung“ sind überwiegend positiv. Viele befinden den neuen Erotikroman für besser. Jedoch haben eigentlich alle wie selbstverständlich zuvor E L James Bestseller konsumiert. „Der Sex-Roman des Jahres.“ (Cosmopolitan) „Noch saftiger und mit besser gezeichneten Helden als ‚Shades of Grey‘!“ (Joy) „Sexuelle Spannung, heiße Liebesszenen und eine äußerst tiefgründige Liebesgeschichte sorgen jetzt schon für begeisterte Leser-Reaktionen.“ (bild.de) „Ziehen sie sich warm an Mr. Grey, sie erhalten ernst zunehmende Konkurrenz in Form von Mr. Cross“ (Amazon.de)

Original und Nachfolger

Die Crossfire-Reihe ist so etwas wie der inoffizielle Nachfolger von Shades of Grey. Der erste Band: “Crossfire – Versuchung” ist gerade auf den zweiten Platz der Bestseller-Liste geschossen. Die Story ist ziemlich nah am Original…Das Buch braucht den Vergleich mit Shades of Grey nicht zu scheuen, wer den Bestseller von E.L. James mochte, wird Crossfire lieben.

Liste ähnliche Bücher wie Fifty Shades of Grey

Alles doch nur geklaut?

Die Parallelen zwischen den Romanen der Autorin E L James und Sylvia Day sind jedoch zu offensichtlich und trüben die Freude bei der Lektüre von „Crossfire“ sehr. „Nachdem ich Shades gelesen hatte, fand ich die Vorstellung schlimm, mich nach 3 Teilen endgültig von Ana und Christian verbaschieden zu müssen und wollte mir Ablenkung suchen. Las die Rezensionen zu Crossfire und kaufte es spontan. Nach 20 Seiten bereute ich es! Nie zuvor habe ich ein Buch gelesen, das so eindeutig und geradezu dreist von einem anderen abgeschrieben war!!“ (Abgeschrieben! – Amazon.de:Kundenrezensionen)

„Shades of Grey“ oder „Crossfire“?

Auch wenn „Crossfire“ in Rezensionen vielfach gelobt und oft für besser befunden wird, handelt es sich doch letztendlich nur um eine Fortsetzung und Nachfolge der Erfolgsstory von E L James. Deshalb lautet die Kaufempfehlung: Wer mitreden möchte, sollte zuerst das Original „Shades of Grey“ lesen. „Crossfire. Versuchung“ rangiert lediglich unter der Rubrik ähnliche Literatur.

Welche erotische Romanreihe kannst Du empfehlen?

Shades of Grey

Crossfire

Preisvergleich ähnlicher Produkte

Doch noch unentschlossen??? Keinen Favoriten gefunden? Dann empfehle diesen Vergleich deinen Freunden und lass sie entscheiden:


4,78 Sterne bei 18 Bewertungen